Häufig gestellte Fragen
 

Beratung & Buchung

Mo. bis Fr.
08:00 bis 19:00 Uhr
Sa.
09:00 bis 14:00 Uhr
So.
10:00 bis 16:00 Uhr

Tel. :

0800 200 904

Rückruf anfordern
Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Kreuzfahrt Fragen und Antworten

Ihre Fragen – unsere Antworten

Sie haben Fragen rund um Kreuzfahrten mit Celebrity Cruises? Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.


Fragen & Antworten

Reisevorbereitung

Unabhängig davon, ob Ihre Kreuzfahrt in die warme Karibik, durch eine eiskalte Bucht in Alaska oder zum riesigen Great Barrier Reef führt, vor Ihrer Reise möchten Sie Ihren Koffer sicher mit angemessener Kleidung packen.

Welche Art von Kleidung sollte ich mitnehmen?

Die Auswahl Ihrer Kleidung ist unproblematisch, wenn Sie beim Packen an dreierlei Kleidung denken: legere Urlaubskleidung für den Tag, gepflegte Freizeitkleidung für Besichtigungstouren oder Einkaufsbummel sowie Abendgarderobe. Für wieviele Abende Sie legere, gepflegte oder elegante Abendkleidung mitnehmen sollten, hängt von der jeweiligen Kreuzfahrt ab. Hier einige allgemeine Tipps: Für den Aufenthalt an Bord empfehlen wir flache, bequeme Schuhe, außerdem genügend Badesachen, so dass Sie immer etwas Trockenes zur Verfügung haben. An Land benötigen Sie außerdem bequeme Schuhe zum Laufen und eine Kopfbedeckung zum Schutz gegen die Sonne. Für den Besuch von Museen, Moscheen, Tempeln und Kirchen ist gedeckte Kleidung angemessen und oft sogar unverzichtbar. Damen sollten Röcke oder Hosen tragen, die das Knie bedecken, ärmellose Tops und kurze Hosen sind nicht statthaft.

Bei einer 7 Nächte Standard-Kreuzfahrt gibt es zwei schicke Abende (bei längeren Kreuzfahrten sind es maximal 3), einen formloseren Abend und vier zwanglose Abende.

Als Abendkleidung empfehlen wir:

  • Zwanglose Abende – eine legere Kombination aus Hemd und Hose für den Herrn, für die Dame ein Ensemble aus Hose und Top oder Rock und Bluse.
  • Informelle Abende – Damen sollten ein Kleid oder einen Hosenanzug tragen, Herren ein Sportjacket oder Blazer.
  • NEU: Schicke Abende – Cocktailkleid für die Dame, Rock, Stoffhose oder Designer-Jeans mit einem eleganten Top dazu. Stoffhose oder Designer Jeans mit einem Shirt, einem Hemd mit fest geknöpftem Kragen oder einem Pullover, Sportjacket oder ein Blazer für den Herrn.

NEU: Was sind schicke Abende?

Celebrity Cruises führt eine neue Kleiderordnung ein: “Chic Evenings”, „Schicke Abende“. Damit sollen die festlichen Abende ersetzt werden, d.h. man kann sich etwas legerer kleiden als bei den bisherigen festlichen Abenden. Dennoch gilt es als schickere Form des Smart Casual Looks.

  • Frauen können sich in folgender Kleidung wohlfühlen:

    Cocktail-Kleid oder Rock, Stoffhose oder Designer-Jeans mit einem eleganten Top dazu

  • Männer können sich in folgender Kleidung wohlfühlen:

    Stoffhosen oder Designer Jeans mit einem Shirt, einem Hemd mit fest geknöpftem Kragen oder einem Pullover. Sportjacke/Mantel oder ein Blazer.

Kann ich an diesen Abenden trotzdem einen Smoking anziehen?

Ja. Schicke Abende bedeuten, dass Sie glamurös und so mondän anziehen können, wie es Ihnen beliebt. Wenn Sie trotzdem Ihren Smoking tragen möchten, können Sie das sehr gerne tun.

Warum macht Celebrity Cruises diese Änderung?

Celebrity Cruises möchte damit das Modern Luxury Urlaubsgefühl vermitteln. Wenn es um die Garderobe geht, ist es bei Modern Luxury ofmals entspannter als bei der festlichen Garderobe. Demnach wird es an Bord von Celebrity Cruises nun eine neue Art der Modern Luxury Abende geben. Wir wollen Ihnen nicht vorschreiben, dass Sie sich festlich anziehen müssen, wir wollen Ihnen vielmehr das Gefühl geben sich elegant und mondän zu zeigen – in Ihrem eigenen Stil!

Wann tritt diese Änderung in Kraft?

Für alle Kreuzfahrten, die nach dem 4. Dezember 2015 starten (Celebrity Xpedition wird weiterhin auf der gesamten Kreuzfahrt den Casual Kleiderstil fortführen).

Kann ich Jeans an den schicken Abenden tragen?

Schicke Abende sind eleganter als Smart Casual (Zwanglose Abende), aber weniger formell als die festlichen Abende. Designer Jeans sind absolut akzeptabel an den schicken Abenden.

Wieviele schicke Abende gibt es auf welchen Kreuzfahrten?

Alle Kreuzfahrten mit 7 Nächten oder mehr werden zwei schicke Abende einführen. Alle Kreuzfahrten mit 6 Nächten oder weniger werden einen schicken Abend einführen. An allen anderen Abenden auf der Kreuzfahrt können Sie im Smart Casual Look erscheinen.

Werden die Besonderheiten der festlichen Abende auch davon betroffen sein (Captain's Table, Hummer im Menü, Fotos, etc.)?

Wir werden weiterhin Hummer im Menü anbieten an den schicken Abenden. Außerdem planen wir einen Modern Luxury Twist angelehnt an die festlichen Abende, einschließlich einer neuen Captain’s Rezeption mit Cocktails, die von der jeweiligen Destination inspiriert werden und Foto bzw.Portrait Möglichkeiten etc.

Müssen Männer ein Jacket an schicken Abenden tragen?

Nein, Jackets sind optional an schicken Abenden.

Welche Reisedokumente benötige ich?

Sie benötigen alle Reiseunterlagen, die Ihnen Ihr Reisbüro ausgehändigt hat, einen gültigen Pass und alle Visa, die für die Einreise in diejenigen Länder notwendig sind, die Ihr Schiff auf Ihrer Kreuzfahrt anläuft. Ohne die entsprechenden Reiseunterlagen und Reisedokumente können Sie nicht einchecken. Bitte beachten Sie: Nähere Informationen zu den notwendigen Reisedokumenten erhalten Sie in Ihrem Reisebüro.

Für die Einreise in die USA und San Juan benötigen deutsche Staatsbürger seit dem 1.Okt.2003 nur noch der rote EU-Reisepass zur Einreise in die USA gültig ist. Dies gilt auch für Kinder, gleich welchen Alters. Grüne Reisepässe sowie Kinderausweise werden von den US-Einreisebehörden nicht mehr akzeptiert.

Für die Einreise unter dem Visa Waiver Programm (ESTA) ist ein elektronischer Reisepass (E-Pass) nötig. Sie erkennen diesen an einem Foto-Symbol am unteren Rand des Pass-Einbandes. Falls Ihr Pass kein E-Pass ist, müssen Sie auf dem regulären Weg ein Visum beantragen (Konsulat, Visadienste etc.) Weitere Informationen finden Sie hier

Wo und wann wird an Bord gespeist?

Bei den Mahlzeiten im Hauptrestaurant gibt es zwei Sitzungen. Falls Sie schon wissen, ob Sie lieber zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt zu speisen wünschen, sollten Sie uns dies bereits bei der Buchung mitteilen. Bitte beachten Sie, dass wir die Erfüllung von Platzwünschen nicht garantieren können, aber stets unser Möglichstes tun, Ihren Wünschen zu entsprechen.

Die üblichen Zeiten für die Hauptmahlzeiten sind:

 
Erste Sitzung
Zweite Sitzung
Frühstück
offene Sitzung
offene Sitzung
Mittagessen
offene Sitzung
offene Sitzung
Abendessen
18:15
20:30

Falls Sie zu anderen Zeiten und weniger formell gekleidet essen möchten, können Sie sich Frühstück, Mittagessen und Abendessen an Deck servieren lassen. Zeiten und Orte entnehmen Sie bitte der täglichen Bordzeitung. Auf Wunsch servieren wir Ihnen zwischen 7:30 Uhr und 10:00 Uhr verschiedene Frühstücke (z. B. kontinentales Frühstück) in Ihrer Kabine. Außerdem können Sie rund um die Uhr per Zimmerservice ein ausgewähltes Gericht bestellen. Gäste, die eine Suite gebucht haben, können sich zu jeder Mahlzeit ein komplettes Menü in ihrer Suite servieren lassen. In den Spezialitätenrestaurants ist das Gedeck kostenpflichtig. Kinder unter 12 Jahren haben in den Spezialitätenrestaurants keinen Zutritt.

Wie erreiche ich das Schiff?

Normalerweise ist der Weg vom Fughafen zum Pier sehr kurz, und innerhalb kürzester Zeit sind Sie eingecheckt, so dass Ihre Kreuzfahrt beginnen kann.

Wann muss ich am Schiff sein?

Sie sollten Ihre Anreise so planen, dass Sie mindestens zwei Stunden vor der geplanten Abfahrtszeit des Schiffs am Pier sind. Die Einschiffungszeit variiert je nach Reiseroute. Bitte überprüfen Sie die entsprechenden Seiten Ihrer Reiseunterlagen, denen Sie die bestätigte Einschiffungszeit entnehmen können. Jeder Gast ist selbst dafür verantwortlich, sich pünktlich am Schiff einzufinden. Wenn Sie sich nicht zu der aufgeführten Einschiffungszeit einfinden, bedeutet dies, dass Sie die Reise nicht antreten. Ihre Buchung wird storniert und Sie haben die Kosten für die Stornierung zu tragen.

Kann ich mein Auto am Kreuzfahrtterminal parken?

Ja. Falls Sie mit dem Auto anreisen, können Sie es auf dem in der Nähe des Kreuzfahrtterminals gelegenen Parkplatz abstellen. Die Höhe der Parkgebühren richtet sich nach der Anzahl der Tage.

Wie checke ich mich ein?

Legen Sie einem unserer Mitarbeiter einfach nur Ihre Reiseunterlagen und Ihren gültigen Pass vor. Unsere Mitarbeiter werden Sie einchecken und Ihnen eine Bordkarte aushändigen. Diese dient Ihnen als Identifikationskarte, wenn Sie das Schiff verlassen oder es betreten, mit ihr öffnen Sie Ihre Kabinentür und mit ihr können Sie alle an Bord in Anspruch genommenen Leistungen, die nicht im Reisepreis inbegriffen sind, bezahlen. Darüber hinaus erhalten Sie einen Handzettel, auf dem Sie Antworten auf die beim Einschiffen am häufigsten gestellten Fragen finden.

Wie komme ich zum Schiff?

Das hängt ganz davon ab, für welches Reisepaket Sie sich entschieden haben. Lesen Sie bitte die folgenden Hinweise.

Wenn Celebrity Cruises für Sie die Reservierung Ihres Fluges übernommen hat, dann haben Sie eine „Kreuzfahrt mit Flug“ gebucht:

Flüge
Sie haben verschiedene Möglichkeiten den Flug zu Ihrer Kreuzfahrt zu buchen.

BestFly
BestFly - Unser bestes Anreisepaket

In unserem neuen Rund-Um-Sorglospaket für Ihre Reiseplanung sind alle speziell auf Ihre ausgewählte Kreuzfahrt abgestimmten An- und Abreiseplanungen enthalten. So müssen Sie sich weder um Transfers oder eventuelle Hotelübernachtungen kümmern. Das übernehmen wir alles für Sie!

  • Sie überlassen uns die Wahl der Fluggesellschaft. Wir fliegen Sie mit namhaften Airlines zu Ihrer gewählten Kreuzfahrt (Direktflug / max. 1x umsteigen).
  • Alle Transfers inklusive: Bei BestFly innerhalb Europas, nach Dubai, Fernost, Australien und zu Kreuzfahrten ab San Juan (Condor/Samstagsflüge) fliegen bzw. landen Sie in der Regel am Tag der Schiffsabfahrt- bzw. Ankunft.
  • Falls der Hinflug nicht am Tag der Schiffsabfahrt gebucht werden kann (hauptsächlich westliche Hemisphäre - USA & Südamerika), ist häufig eine Hotelleistungen eingeschlossen. In diesem Fall sind sowohl die Transfers Flughafen-Hotel sowie Hotel-Pier und Pier-Flughafen inklusive. Das Hotel kann auf telefonischen Kundenwunsch umgebucht werden.
  • Inklusive Rail&Fly (1. Klasse) bei Flügen ab Deutschland
  • Dieses Flugprogramm gibt es für viele unserer Abfahrten.

Innerhalb Europas sowie bei Flügen nach San Juan (Condor/Samstagsflüge) fliegen Sie am Tag der Schiffsabfahrt- bzw. Ankunft. Sie überlassen uns die Wahl der Fluggesellschaft sowie des Hotels. Wir lassen Sie mit namhaften Airlines zu Ihrer gewählten Kreuzfahrt (Direktflug/max. 1x umsteigen) fliegen.


EasyFly
EasyFly – Flexibel & Einfach

Besonders flexibel! Damit sich Ihre Reiseplanung so einfach wie möglich gestaltet, bieten wir Ihnen mit unseren EasyFly-Flugangeboten zu tagesaktuellen Preisen die Möglichkeit, Ihre An- und Abreise flexibel und kostengünstig zu planen. Fliegen Sie, wann Sie möchten und verbringen Sie z. B. noch einige Tage vor Ihrer Kreuzfahrt am Abfahrtsort Ihres Schiffes.


QuickFly
QuickFly – Schnell & Preiswert

Mit unserem QuickFly-Flugprogramm haben Sie mit sofortiger Festbuchung die Chance, kurzfristig von günstigen, aktuellen Angeboten der Fluggesellschaften zu profitieren.


Bei Ihrer Ankunft
Abhängig von Ihrem gebuchten Anreisepaket ist der Flughafentransfer zum Schiff bereits inklusive. Falls dies nicht der Fall sein sollte, haben Sie die Möglichkeiten Transfers individuell hinzuzubuchen.

Ihr Gepäck
Wegen der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen müssen Sie Ihr Gepäck bei sich behalten. Unser Mitarbeiter wird Sie darüber informieren, wie Sie am besten dabei verfahren.

Einschiffung
Nachdem Sie am Pier eingetroffen sind, wird Ihnen einer unserer Mitarbeiter bei den Einschiffungsformalitäten behilflich sein.

Wenn Sie eine Kreuzfahrt ohne Flug gebucht und Sie selbst Ihren Flug reserviert haben:

Flüge
Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens zwei Stunden vor der geplanten Auslaufzeit am Schiff sind.

Bei Ihrer Ankunft
Vom Flughafen können Sie mit dem Taxi zum Pier fahren oder einen unserer Cruise Only Transfers buchen.

Ihr Gepäck
Sie müssen für den Transport Ihres Gepäcks zum Pier selbst Sorge tragen.

Einschiffung
Nachdem Sie am Pier eingetroffen sind, wird Ihnen einer unserer Mitarbeiter bei den Einschiffungsformalitäten behilflich sein.

Wenn Sie eine Reise mit einem zusätzlichen Hotelaufenthalt vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt mit Flug bei uns gebucht haben:

Flüge
Der Transfer vom Flughafen zum Hotel ist im Reisepreis des Cruise & Stay bzw. Sea & Stay Programms nicht inbegriffen und muss zugebucht werden.

Bei Ihrer Ankunft
Sie werden zu Ihrem Hotel begleitet, wo Sie die Tage vor Ihrer Kreuzfahrt ganz nach Ihrem Belieben gestalten können. Wenn Sie eine Reise in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt im Anschluss an Ihre Kreuzfahrt gebucht haben, werden Sie vom Schiff zum Hotel begleitet.

Ihr Gepäck
Bevor Sie in Ihr Hotel gebracht werden, müssen Sie Ihr Gepäck am Flughafen selbst abholen.

Einschiffung
Wir treffen alle notwendigen Vorkehrungen, um Sie und Ihr Gepäck vom Hotel zum Schiff zu fahren, wo Ihnen einer unserer Mitarbeiter bei der Abwicklung der Einschiffungsformalitäten behilflich ist.

Bezug der Kabine

Nachdem Sie eingecheckt haben, können Sie Ihre Kabine beziehen. Ab jetzt heißt es für Sie: Entspannung und Genuss pur.

Notfall- und Rettungsübungen

Entsprechend den internationalen Bestimmungen müssen diese Übungen von allen Passagieren und der Besatzung während der Kreuzfahrt durchgeführt werden. Dazu ist es erforderlich, dass Sie sich mit den Anweisungen, die auf der Innenseite der Kabinentür angebracht sind, vollständig vertraut machen. Diese Informationen werden auch in Deutscher Sprache auf Ihrem Kabinen-Fernseher übertragen.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Personen unter 21 Jahren dürfen, wenn sie nicht in Begleitung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten reisen, dessen Mindestalter 21 Jahre beträgt, nicht allein eine Kreuzfahrt unternehmen oder eine Kabine belegen. Möglicherweise ist ein entsprechender Altersnachweis vorzulegen. Diese Altersbeschränkung gilt nicht für Personen unter 21 Jahren, die in Begleitung eines Elternteils oder einer Aufsichtsperson reisen und eine benachbarte oder verbundene Kabine belegen. Ausgenommen hiervon sind verheiratete Paare ab 18 Jahren. Eine Heiratsurkunde muss bei Buchung und Einschiffung vorgelegt werden.

Bitte beachten Sie: Das Alter zum Zeitpunkt der Abreise bestimmt den Status für die gesamte Dauer der Kreuzfahrt. Kleinkinder dürfen nur dann an einer Kreuzfahrt teilnehmen, wenn sie bei Reisebeginn mindestens sechs Monate alt sind. Bei einer Kreuzfahrt, die drei oder mehr aufeinanderfolgende Seetage beinhaltet, müssen Kleinkinder bei Reisebeginn mindestens 12 Monate alt sein. Die Ablehnung von Kindern beim Check-In, die nicht diesem Mindestalter entsprechen, kann zur Ablehnung der Begleitperson/en führen. In diesem Falle gibt es keine Erstattung oder Kompensation durch die Kreuzfahrtgesellschaft.

Falls Sie bereits gebucht haben und mit einem Kind reisen möchten, dass dem oben angegebenen Mindestalter nicht entspricht, kontaktieren Sie bitte unsere Reservierungsabteilung unter 069-920071-0 (aus Deutschland) oder 0800 200 905 (aus der Schweiz).

Bitte beachten Sie, dass Eltern/Elternteile bzw. Erziehungsberechtigte, die mit einem Kind reisen, das einen anderen Nachnamen trägt als die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n), einen offiziellen Nachweis wie eine Geburtsurkunde, Scheidungspapiere usw. vorlegen müssen, um zu belegen, dass sie die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n) des fraglichen Kindes sind.

Dürfen Minderjährige ohne Begleitung Erwachsener an einer Kreuzfahrt teilnehmen?

Minderjährige bis 17 Jahre, die nicht in Begleitung ihrer Eltern reisen, benötigen eine von einem Notar unterzeichnete Vollmacht für die Begleitperson (auf englisch). Bitte beachten Sie, dass Eltern/Elternteile bzw. Erziehungsberechtigte, die mit einem Kind reisen, das einen anderen Nachnamen trägt als die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n), einen offiziellen Nachweis wie eine Geburtsurkunde, Scheidungspapiere usw. vorlegen müssen, um zu belegen, dass sie die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n) des fraglichen Kindes sind.

Wann werden die Landausflüge gebucht und bezahlt?

Unser Personal am „Shore Excursions Desk“ bzw. „Guest Relations Desk“ informiert Sie gerne über unsere Landausflüge und bucht die Ausflüge für Sie. Die Kosten werden Ihrem Bordkonto belastet. Bitte beachten Sie, dass einige Landausflüge nur bei einer Mindestanzahl von Teilnehmern stattfinden. Tauchausflüge stehen nur Kunden offen, die einen gültigen Tauchschein vorlegen können. Alle Landausflüge können Sie vor Antritt Ihrer Reise bei uns oder über unsere Webseite www.celebritycruises.de buchen. Dies muss spätestens bis 11 Tage vor Reisebeginn geschehen. Sie können die Landausflüge auch an Bord buchen. Da die Teilnehmerzahl in den meisten Fällen jedoch begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen, sich im Voraus anzumelden, um Enttäuschungen zu vermeiden. Natürlich steht es Ihnen frei, Ausflüge auf eigener Faust zu unternehmen. Bitte beachten Sie dabei besonders die Visa-Vorschriften der einzelnen Länder.

Wie bezahle ich die von mir in Anspruch genommenen Leistungen?

Mit der Bordkarte: Signature Account Card von Celebrity Cruises oder Sea Pass von Royal Caribbean International bieten wir Ihnen eine bequeme Möglichkeit, alle Ihre an Bord in Anspruch genommenen Leistungen und Ihre Landausflüge zu bezahlen. Die mit der Bordkarte bezahlten Leistungen werden Ihrem Konto in US-Dollar belastet. Um ein Signature Account/Sea Pass-Konto zu eröffnen, brauchen Sie nur Ihre Reiseschecks, Ihre Visa-, MasterCard-, American Express- oder Diners Club International-Kreditkarte zusammen mit dem Signature Account/Sea Pass-Konto- und dem Kreuzfahrtticket-Vertragsformular vorzulegen, die Sie in Ihren Reiseunterlagen vorfinden. Alles Weitere erledigen wir dann für Sie. Am letzten Morgen Ihrer Kreuzfahrt wird Ihnen ein detaillierter Kontoauszug in Ihre Kabine zugestellt. Bargeld akzeptieren wir im Kasino, für Trinkgelder und beim Geldumtausch.

Welche Regeln gelten für Reiseschecks und andere Währungen?

In den meisten Häfen werden US-Dollar und Reiseschecks akzeptiert. Am Guest Relations und am Purser's Desk werden folgende Währungen bzw. Schecks akzeptiert und getauscht: Reiseschecks, Pfund Sterling, große Dollar-Banknoten, Kanadische Dollar und Euro. (In Asien besteht an Bord keine Möglichkeit, asiatische Währungen zu tauschen.)

Kann ich vom Schiff aus zu Hause anrufen?

Von Ihrer Kabine können Sie rund um die Uhr vom Schiff aus mit dem Festland telefonieren. Die Gebühren werden automatisch Ihrem Konto belastet.

Werde ich seekrank?

Das ist eher unwahrscheinlich. Unsere Schiffe sind mit Stabilisatoren ausgestattet, die das Stampfen und Schlingern des Schiffs stark einschränken. Falls Sie dennoch empfindlich auf die Bewegungen des Schiffs reagieren, erhalten Sie von uns kostenlos Tabletten gegen Seekrankheit zur Verfügung gestellt.

Wie verhalte ich mich bei Krankheit?

Jedes unserer Schiffe hat einen Arzt an Bord. Die medizinischen Einrichtungen sind täglich geöffnet und stehen Ihnen bei Notfällen jederzeit zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass bei bestimmten medizinischen Diensten Kosten anfallen.

Gibt es einen sicheren Platz, an dem ich meine Wertsachen deponieren kann?

Am Guest Relations Desk steht unseren Gästen kostenlos eine begrenzte Zahl von Safes zur Verfügung. Darüber hinaus sind die meisten Kabinen mit einem Safe ausgestattet.

Sprechen wir Ihre Sprache?

Sehr wahrscheinlich. Für unsere spanisch-, deutsch-, französisch-, italienisch- und japanischsprachigen Gäste haben wir keine Mühen gescheut und dafür gesorgt, dass die wichtigsten Informationen an Bord in diesen Sprachen verfügbar sind. Unser mehrsprachiger Bordkanal zeigt ununterbrochen Informationsvideos, und das Programm ist in Spanisch, Deutsch und Französisch verfügbar. Viele unserer Mitarbeiter sind mehrsprachig, so dass Sie an Bord stets einen Ansprechpartner finden, der Ihrer Landessprache mächtig ist. Die Dienstzeiten dieser Mitarbeiter sind am Guest Relations oder am Purser's Desk zu erfragen.

Darf an Bord geraucht werden?

Das Rauchen auf den Kabinen sowie auch auf den Balkonen der Balkonkabinen und Suiten ist nicht gestattet. Zum Komfort unserer Gäste ist das Rauchen in den meisten Bereichen an Bord verboten. Dennoch bieten wir Rauchern die Möglichkeit, in den verschiedenen, ausgewiesenen Außenbereichen an Bord zu rauchen. Diese Raucherzonen befinden sich je nach Schiff auf verschieden Decks sowie Open-Air-Bars. Bei Nichteinhaltung kann es zur Zahlung einer Reinigungsgebühr in Höhe von US$ 250 kommen, die über das Bordkonto des Gastes abgerechnet wird.

Was ist eine Rettungsübung (“Muster Drill”)?

Eine Rettungsübung („Muster Drill“) ist eine vorgeschriebene Übung, mit dem Ziel, alle Gäste und Crewmitglieder mit den Sammelstellen („Muster Stations“), welche im Notfall aufgesucht werden müssen, vertraut zu machen. Während der Übung werden weitere sicherheitsrelevante Informationen (zum Beispiel über das Anlegen von Rettungswesten) vermittelt.

Wann werden Rettungsübungen (“Muster Drill“) für Gäste durchgeführt?

Die Richtlinien des Internationalen Übereinkommens zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (“International Convention of Safety of Life at Sea” – kurz SOLAS) schreiben vor, das eine Rettungsübung („Muster Drill“) innerhalb von 24 Stunden nach Abfahrt eines Schiffes vom Abfahrtshafen durchgeführt werden muss. Diese Übung wird jedoch auf sämtlichen Schiffen unserer Flotte bereits abgehalten, ehe die Schiffe am ersten Tag der Reise den Hafen verlassen.

In welchen Sprachen wird die Rettungsübung („Muster Drill“) durchgeführt?

Durchsagen, mit der Aufforderung sich für die Rettungsübung („Muster Drill“) einzufinden, erfolgen in Englisch oder der offiziellen Sprache des Schiffes. Die Durchsagen werden zusätzlich in weiteren Hauptsprachen durchgeführt, wenn sich eine größere Anzahl an Gästen, die nicht Englisch sprechen, an Bord befinden. Auf einigen Kreuzfahrten können die Durchsagen in der Sprache des Hauptmarktes, gefolgt von Englisch und weiteren Hauptsprachen erfolgen.

Sollten Passagiere ihre Rettungswesten während der Teilnahme an Rettungsübungen („Muster Drill“) tragen?

Gäste sollten ihre Rettungswesten nicht mit zur Rettungsübung („Muster Drill“) bringen. Unsere Richtlinien sind so aufgebaut, dass sich Gäste im unwahrscheinlichen Falle eines Notfalls und bei Ertönen des Notfallsignals direkt zu ihren Sammelstellen (“Muster Stations”) begeben, ohne die Rettungswesten aus der Kabine zu holen. Dies reduziert unnötige Wege und verbessert die Reaktionszeit an den Sammelstellen, insbesonders, wenn sich Gäste in einem anderen Teil des Schiffes aufhalten. An der Sammelstelle werden Crewmitglieder Rettungswesten an alle Gäste ausgeben. Im Notfall ist es wichtig, die Anwesenheit der Gäste bei den Sammelstellen sicherzustellen, was durch diesen Prozess erleichert wird.

Welche Trainings muss die Crew für Rettungsübungen („Muster Drills“) und Notfallsituationen durchlaufen?

Alle Offiziere unserer Schiffe erhalten ein spezialisiertes Training und jedes Crewmitglied muss an Sicherheits-Trainingsmodulen teilnehmen, damit sie in einer Notfallsituation schnell und effektiv handeln können. Zusätzlich führen wir an Bord wöchentliche, monatliche, quartalsmäßige und jährliche Übungen durch, um auf die verschiedensten möglichen Situationen vorbereitet zu sein. Zusätzlich verfügt jedes unserer Schiffe über fortschrittliche Brandmelde- und Störungsmeldeanlagen. Jedes unserer Schiffe verfügt über umfangreich ausgebildetes Personal, welches diese Anlagen bedienen und steuern kann.

Wie gewährleisten Sie, dass Gäste, die erst nach Beginn der Kreuzfahrt an Bord kommen, über die Sicherheitsmaßnahmen informiert werden?

Gäste, die erst während der Kreuzfahrt in einem der Anlaufhäfen an Bord kommen, erhalten vor dem Ablegen des Schiffes in dem jeweiligen Hafen eine Informationsbroschüre mit dem Titel „Guest Joining Downline”. Außerdem erhalten Sie eine persönliche Sicherheitseinweisung. Im Fall von größeren Gruppen (mindestens 1% der maximalen Gästezahl) wird eine gesonderte Rettungsübung („Muster Drill“) abgehalten. Die Informationsbroschüre und die Einweisung befassen sich auf Englisch und ggf. auch in anderen Sprachen in jedem Fall mit folgenden Themen:

  • Die Durchsagen, die eindeutig einen Notfall signalisieren
  • Die genaue Lage der Sammelstelle, zu der sich der Gast im Notfall begeben muss
  • Die wichtigsten Verhaltensmaßregeln bei einem Notfall
  • Das Anlegen einer Schwimmweste

Welche Regelungen gelten im Notfall für Kinder, wenn diese an den Kinder- und Jugendprogrammen teilnehmen?

Das Notfallprozedere im Rahmen des Jugend-Evakuierungs-Programms (Youth Evacuation Program) stellt sicher, dass Kinder zu den Sammelstellen („Muster Stations“) gebracht werden, und dort mit ihren Eltern/Sorgeberechtigen zusammengeführt werden. Dies wird auch in der generellen Rettungsübung bekanntgegeben.

Was gilt bei der Rettungsübung („Muster Drill“) für Gäste mit eingeschränkter Mobilität?

Während der Rettungsübung („Muster Drill“) sind speziell geschulte Besatzungsmitglieder mit weithin sichtbaren Westen an vielen Orten des Schiffes postiert, um Gästen mit eingeschränkter Mobilität zu helfen. Zusätzlich stehen Teams aus speziell geschulten Besatzungsmitgliedern für die Unterstützung von Gästen mit Körperbehinderungen bereit. Außerdem sieht es der Notfallplan der Schiffe vor, dass nach Gästen, die nicht selbstständig zur Sammelstelle gelangen können, zuerst in deren Kabine und dann auf dem Rest des gesamten Schiffes gesucht wird, um ihnen die nötige Hilfe zu leisten.

Was ist, wenn meine Sammelstelle nicht erreichbar ist? Gibt es an Bord alternative Sammelstellen?

Es gibt an vielen Orten des Schiffes alternative Sammelstellen und jedes Besatzungsmitglied an diesen Orten ist mit den Notfallmaßnahmen vertraut.

Was ist, wenn die Stromversorgung des Schiffes unterbrochen wird?

Sollte die übliche Stromversorgung ausfallen, setzen wir Notstromaggregate in Betrieb, die sich zumeist auf den oberen Decks befinden und über eine eigenen Treibstofftank verfügen. Diese Generatoren sorgen für eine Notbeleuchtung, für den Betrieb der Fahrstühle und, wenn nötig, für einen Neustart der Schiffsmotoren. Außerdem liefern sie Strom für Kommunikationsmittel – Funk, Fax, E-Mail –, damit das Schiff Verbindung zu Einsatzkräften an Land halten kann.

Wie viele Rettungsinseln und -boote führt ein Schiff mit sich?

Die Anzahl der Rettungsinseln und -boote an Bord variiert je nach Schiffsklasse. Jedes unserer Schiffe verfügt, wie vorgeschrieben, über ausreichende Kapazitäten an Rettungsinseln und -booten für Jeden an Bord sowie weitere, zusätzliche Reservekapazitäten.

Wie oft wird die Funktionsfähigkeit der Rettungsboote überprüft?

Die Rettungsinseln und -boote unserer Schiffe werden monatlich überprüft, obwohl die Vorschriften lediglich vierteljährliche Überprüfungen vorsehen. Im Verlauf dieser Kontrollen werden die Rettungsboote zu Wasser gelassen und vom Schiff weggefahren.

Wer reguliert die Kreuzfahrtindustrie?

Die Kreuzfahrtindustrie ist eine stark regulierte Industrie, und die Sicherheit unserer Gäste und unserer Crew hat für uns immer die höchste Priorität.

  • Alle Kreuzfahrtschiffe sind so gestaltet und werden so betrieben, das sie mit den strikten Anforderungen der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (International Maritime Organization), einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN), übereinstimmen. Diese Sonderorganisation hat das Mandat, durch Übernahme von Verträgen, Regulatorien und Beschlüssen aus dem Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See („Safety of Life at Sea (SOLAS) Convention“) die globalen Standards für die Sicherheit und den Betrieb von Kreuzfahrtschiffen festzulegen.
  • Die sicherheitsrelevanten Bestimmungen und Anforderungen sind streng – wir gehen oft wesentlich über das Geforderte hinaus. Zum Beispiel führen wir zusätzliche Reserveausrüstung für Mechanik, Navigation und Sicherheit mit.
  • Die Crewmitglieder unserer Schiffe nehmen in Vorbereitung auf einen unwahrscheinlichen Notfall an umfangreichen Trainings, Zertifizierungen und Übungen teil und spielen mögliche Szenarien durch. Dies beinhaltet auch das Training der Abläufe bei einer möglichen Schiffsevakuierung.
  • Unsere Schiffe erfüllen sämtlich die Anforderungen des US-amerikanischen Cruise Vessel Security and Safety Act (CVSSA), unabhängig davon, unter welcher Flagge sie fahren. Der CVSSA enthält unter anderem Bestimmungen über die Höhe der Relings, die Zugangskontrolle an Bord, das bordeigene Fernsehen, die medizinische Ausstattung, die Meldepflicht bei Strafanzeigen und die Ausbildung der Besatzungen. Unsere selbst auferlegten Verpflichtungen gehen zumeist über die Forderungen des CVSSA hinaus. Außerdem arbeiten wir mit verschiedenen Behörden eng zusammen, um die Sicherheitsbestimmungen zu verbessern, und nehmen an Diskussionen und Studien teil, um die Gesetzgeber über die gegenwärtige Situation zu informieren, und unsere Vorschläge für Bestimmungen zur Gewährleistung der Schiffssicherheit zu unterbreiten.
  • Die Behörden der Länder, unter deren Flagge unsere Schiffe fahren, und andere Institutionen wie beispielsweise die Küstenwachen zahlreicher Länder, inspizieren regelmäßig unsere Schiffe. Diese Kontrollen konzentrieren sich in der Regel auf die Überprüfung der Sicherheitsausstattung des Schiffes und die Einhaltung von Bestimmungen zum Schutz der Umwelt. Sollte eine der Inspektionen ein negatives Ergebnis erbringen, haben die erwähnten Behörden und Institutionen die Vollmacht, das betreffende Schiff vorübergehend still zu legen. Zusätzlich zu den Inspektionen holen wir regelmäßig Gutachten von firmeneigenen und externen, unabhängigen Experten ein, um etwaige Schwachstellen bei unserem Sicherheitskonzept und unseren Sicherheitsmaßnahmen zu beseitigen und dadurch für alle Eventualitäten optimal gerüstet zu sein.

Wie wird man Kapitän auf einem Ihrer Schiffe? Rekrutieren Sie Ihre Kapitäne unter der Schiffsoffizieren Ihrer Flotte?

Unsere Kapitäne werden in der Regel innerhalb unseren eigenen Flotten ausgewählt und ernannt. Sie müssen selbstverständlich über das Kapitänspatent einer anerkannten Seefahrtsschule verfügen (Diplomingenieur bzw. Master-Abschluss), und die meisten unserer Kapitäne verfügen bereits über etwa 15 Jahre Berufserfahrung, wenn sie das Kommando über ein Schiff erhalten. Während ihrer Tätigkeit als Schiffsoffizier müssen sie zudem etliche Schulungen und Prüfungen absolvieren.

Auf unseren Schiffen besitzen sowohl der Kapitän als auch der Staff Captain das Kapitänspatent, das sie zum Kommando über ein Kreuzfahrtschiff befähigt. In unserer Flotte gibt es ständig mehrere Schiffsoffiziere, die die Qualifikation für das Amt des Kapitäns besitzen, jedoch so lange als Staff Captain tätig sind, bis eine Kapitänsstelle in unserer Flotte frei wird. Der letzte Schritt vor der Ernennung zum Kapitän ist ein ausführliches Bewerbungsgespräch mit der Leitung unserer Personalabteilung an Land. Die meisten unserer Kapitäne verfügen bereits über etwa 15 Jahre Berufserfahrung, wenn sie das Kommando über ein Schiff erhalten. Gegenwärtig verfügen unsere Kapitäne im Durchschnitt über 25 Berufsjahre auf See.

Wie viele Kapitäne hat ein Schiff? Gibt es Schiffe mit mehr als einem Kapitän?

Auf jedem Schiff gibt es zwei Kapitäne, die sich auf der Kommandobrücke abwechseln. Wenn der eigentliche Kapitän aus zwingenden Gründen das Schiff verlassen muss, wird er vom Staff Captain vertreten, der ebenfalls über die notwendigen Qualifikationen und Fähigkeiten für das Kommando über ein Kreuzfahrtschiff verfügt. In unserer Flotte gibt es ständig mehrere Schiffsoffiziere, die die Qualifikation für das Amt des Kapitäns besitzen, jedoch so lange als Staff Captain tätig sind, bis eine Kapitänsstelle in unserer Flotte frei wird.

Welche Ausbildung muss man absolvieren, um ein Kapitänspatent zu erlangen?

Unsere Schiffsoffiziere verfügen über eine vier- bis fünfjährige Ausbildung an einer anerkannten Seefahrtsschule, die einem Ingenieurs- bzw. Masterstudium entspricht und sich in theoretischen Unterricht an Land und praktischen Unterricht auf See untergliedert.

Offizierspatente werden von den Ländern vergeben, in denen sich die jeweilige Seefahrtsschule befindet. Die Ausbildungen und Prüfungen unterscheiden sich graduell von Land zu Land, jedoch müssen überall die international gültigen STCW-Bestimmungen erfüllt werden (Standards for Certification, Training, and Watchkeeping). Die STCW-Bestimmungen werden von der IMO (International Maritime Organization) erlassen und sind das Pendant zu den SOLAS-Bestimmungen auf dem Gebiet der Sicherheit.

Zusätzlich zu dem Offiziers- bzw. Kapitänspatent benötigt jeder Schiffsoffizier eine Lizenz des Landes, unter dessen Flagge das jeweilige Schiff fährt. Diese Lizenz wird nur erteilt, wenn das Patent des Schiffsoffiziers in dem Land Gültigkeit besitzt und in Übereinstimmung mit den SCTW-Bestimmungen verliehen wurde.

Zusätzlich zu der Ausbildung an einer Seefahrtsschule absolvieren unsere Schiffsoffiziere verschiedene von unserem Unternehmen vorgeschriebene Schulungen und Weiterbildungen. Bei diesen Kursen wird beispielsweise die Optimierung der Abläufe auf der Kommandobrücke unterrichtet, ein Navigationssimulator eingesetzt und die Verwendung neuester nautischer Techniken für den sicheren und effizienten Betrieb eines Kreuzfahrtschiffes trainiert.

Es gibt normalerweise zwei oder drei theoretische und praktische Prüfungen, die man erfolgreich bestehen muss, ehe man das unbegrenzte Kapitänspatent verliehen bekommt („unbegrenzt“ bedeutet „für Schiffe in unbegrenzter Größe“). Jedes Land hat eigene Vorschriften in Bezug auf die praktische Erfahrung auf Schiffen bestimmter Größe, die für das Bestehen der einzelnen Prüfungen notwendig sind.

Besitzt der kommandierende Kapitän die alleinige Befehlsgewalt über das Schiff?

Der Kapitän ist für das Schiff verantwortlich. Dennoch kommt bei uns das sogenannte Bridge Resource Management (BRM) zur Anwendung, das Leitlinien zur Optimierung der Effizienz beim Betrieb unserer Schiffe umfasst. In diesen Leitlinien wird die Besatzung auf der Kommandobrücke ermutigt, Entscheidungen des Kapitäns notfalls in Frage zu stellen oder sich ihnen bei Gefahr für Leib und Leben der Passagiere und Besatzung sogar zu widersetzen.